• 0906/8446 | DO 20.00 - 21.30 UHR

Tour des Monats

Bisherige Berichte

Tour des Monats - Juni 2018

Sonnige Zeiten

Über die Winnebachsee Hütte auf den Breiten Grieskogel

Bild00

 

Bitte draußen bleiben!

Bild01

Nichts ist mehr wichtig, alles kann warten. - Das Handy bleibt aus, Multitasking abschalten, Ballast abwerfen: Wir sollten viel entspannter in die Berge gehen. Die TdM schafft Abstand zum Alltag.

Bild02

Wenn der Wetterbericht am Mittwoch sonniges Wochenend-Bergwetter in Aussicht stellt, dann wird es voll auf den Hütten.

Die Winnebachsee-Hütte steht abseits vom Staubaier Hauptkamm. Sie war ein Glücksgriff. Die Atmosphäre ist super freundlich und auch sonst ist alles tipptopp.

Im Trockenraum hingen viele Trekkingstöcke, Eispickel fehlten. - Warum eigentlich? An den Übergängen geht es derzeit noch über große Altschneefelder, die am frühen Vormittag heikel sein können.

Bild03

Die Paradetour der Hütte ist der Breite Grieskogel.

Der ersten Hochtour der Saison haftet immer etwas vom Zauber des Anfangs an.

Niemand, der einen verfolgt. Im Sommer tummeln sich viele am Grieskogel, aber Ende Juni gab es noch keine Spur, die eine fertige Lösung aufdrängt. Der meiste Schutt liegt unter dem Schnee; dies wird sich bald ändern. 

Die Schneedecke auf dem Gletscher schien unberührt. Anseilen war für uns Pflicht.

Bild04

Zwei Steilstufen im Gletscher geben der Tour Würze.

In steilen Schnee- und Firnflanken birgt das gleichzeitige Gehen am Seil ein enormes Risiko! Zu viele tragische Mitreißunfälle mahnen zur Aufmerksamkeit. Kann nicht seilfrei gegangen werden, dann bleibt die Sicherung an einem Fixpunkt alternativlos.

Bild05

Bitte Abstand halten. Jenseits der Gratfirste gähnt der Abgrund.

Und irgendwann steht man oben.

Die Gipfel stehen gestaffelt in allen Richtungen. Wir erlebten das Gefühl großer Abgeschiedenheit. Der Breite Grieskogel wirkte auf uns wie der Nabel der Welt.