gruen 125 jahre dav mit don ohne kontur klein
Wir lieben die Berge seit 1896 800x200

#davdon125

Jubiläumsprogramm

Ein Verein für alle - Ein Jubiläum für alle

Vor 125 Jahren, am 17. Januar 1896, wurde unser Verein aus der Taufe gehoben. Deshalb haben wir 125 gute Gründe um dies gebührend im Jahr 2021 zu feiern.

Das Jubiläumsprogramm zieht sich durch das ganze Jahr und es ist für jeden etwas dabei.

Zweimal startet der Tourenbus in die Alpen, wir pflanzen gemeinsam 125 Bäume, wir präsentieren einen Kinofilm und ein Konzert, wir gehen Wandern und Mountainbiken, veranstalten eine Bergmesse und eine Adventsandacht, es gibt ein AV-Sause an unserer Kletterhalle und einen Frühschoppen im "AV-Turm", eine Wanderausstellung, und ... und ... und

Für alle Veranstaltungen gilt: Vorbehaltlich der Absage wegen der COVID-19-Pandemie oder Durchführung nur mit begrenzter Teilnehmerzahl.

icon pdf   Jubiläumsprogramm 125 Jahre DAV Donauwörth

 

zeitlinie

Highlights

Auf dieser Seite findest du die Highlights.

jubi team1600

125 Jahre - 125 Bäume

Baumpflanzaktion im Klimawald - 125 Pat*innen gesucht

In Zusammenarbeit mit der städtischen Forstverwaltung werden wir (mindestens) 125 Bäume  im Donauwörther Stadtwald und dort vor allen entlang des Edelweißweges pflanzen.

Patenschaft

Eine Patenschaft gibt es für den Kostenbeitrag von 15 EUR! Du darfst den Baum selbst pflanzen oder wenn nicht möglich auch pflanzen lassen.

Du bekommst eine Urkunde und wenn gewünscht erhält dein Baum ein Schild mit deinem Namen.

Wie funktioniert es?

  • Bitte schicke eine Email mit Name, Telefonnummer und Emailadresse des Ansprechpartners, bzw. des Paten an naturschutz@dav-donauwoerth.de
  • Überweise 15 EUR auf das Konto der DAV Sektion Donauwörth (IBAN: DE20722501600190005488; Verwendungszweck: Baumpflanzaktion, Name des Paten)

Eine Mitgliedschaft im DAV ist für die Teilnahme nicht erforderlich.

Die Patenschaftssuche endet am 17. Januar 2021.

 

 

Baumpflanzaktion Klimawald
Gepflanzt werden je 25 Bäume der Arten Schwarznuss, Stieleiche, Baumhasel, Speierling und Robinie

  

Baumpflanzaktion - 125 Jahre - 125 Bäume

Aktionsprogramm „Klimawald Donauwörth, fit für die Zukunft“

Beteiligung des DAV; Sektion Donauwörth, anlässlich des 125-jährigen Jubiläums 2021

Im Rahmen der geplanten Baumpflanzungen im Herbst/Winter 2020/2021, die im Zuge des notwendigen Waldumbaus zur Verbesserung der  Klimatoleranz und Klimaresilienz der Wälder im Stadtwald Donauwörth durchgeführt werden, besteht die Möglichkeit, dass sich der DAV Sektion Donauwörth im Spätwinter 2021 mit einer Aktion an den vorgesehenen Maßnahmen beteiligt.

Details

Pflanzung von mindestens 125 Bäumen (entsprechend der Jubiläumsjahre), die als besonders klimatolerant gelten und von Fachleuten für zukünftige Waldzusammensetzungen im Bereich des Stadtwaldes empfohlen werden:

  • 25 Stieleichen
  • 25 Schwarznuß
  • 25 Baumhasel
  • 25 Speierling
  • 25 Robinie

(es bietet sich an noch abzuwarten, welche Baumart im Jahre 2021 zum „Baum des Jahres“ ernannt wird, diesen könnte man dann noch eintauschen)

Pflanzorte

Ausgewählte Plätze entlang des Edelweißweges und am Grünbergkreuz; diese Plätze werden entsprechend hergerichtet und markiert

Pflanztermin

Ende März/Anfang April 2020

Verfahren

Für jede Pflanze/Bäumchen (Größe ca. 100cm-150cm) könnte  ein Patenschaft erworben werden. Kosten ca. 15 €/Baum; darin enthalten ist eine Urkunde und ein Kennzeichnung des Baumes.

An aussichtsreicher/zentraler  Stelle wird zudem eine Schautafel errichtet, die sowohl auf die Klimaproblematik und die zukünftige Rolle des Waldes hinweist, als auch auf die hilfreiche und konstruktive Unterstützung des DAV bei dieser Aktion (z.B in der Nähe des Grünberg-kreuzes)

icon pdf   Info Baumpflanzaktion - DAV Donauwörth und Forstverwaltung Donauwörth
icon pdf   Geschenk Gutschein Baumpatenschaft

125 Jahre - 125 Tourenbusler*innen

Im Winter und Sommer

Lust auf Winter

Klima- und nervenschonend planen wir für Samstag, 6. Februar 2021 einen Winter-Tourenbus ins Tannheimer Tal.

Im Angebot stehen Touren mit bergsportlicher VIefalt: Winterwanderungen, Schneeschuhtour, Skibergsteigen, Langlaufrunden und Ski Alpin.

Und/Oder Lust auf Sommer?

Am Samstag, 21. August 2021, geht es mit dem Sommer-Tourenbus nach Füssen.

Natürlich kann auch der Sommer bergsportliche Vielfalt: Wandern und Bergsteigen für Anfänger und Fortgeschrittene

 

Tourenbus

Kinofilm This Mountain Life

In Kooperation mit der vhs Donauwörth

This Montain Life - Die Magie der Berge

Ins Cinedrom Donauwörth laden wir zum Film "This Mountain Life" am Mittwoch, 17. März 2021, ein.

Der Film porträtiert die Leidenschaft, die in der Wildnis der Berge zu finden ist. Für ein Leben in den  Bergen verzichten Menschen auf Komfort, Familie und Sicherheit.
Was ist ihr Motiv?

Anfahrt

https://cinedrom.de/kontakt/anfahrt

 

AV-Sausen: Sommerfest und Tag der offenen Tür

An der Kletterhalle und im Vereinsheim

Sommerfest an der Kletterhalle

Am 12. Juni um 14 Uhr geht es los!

Ein gemütlicher Festtag mit Spielangeboten für die Jüngsten, lauschigen Plätzen zum Plaudern mit Kaffee & Kuchen, Bar mit Perchtoldsdorfer Weinen, warme & kalte Gerichte und Barbetrieb für Dableiber.

Tag der offenen Tür und Frühschoppen in der Hadergasse

Am 5. September um 10 Uhr laden wir zum Frühschoppen und zum Tag der offenen Tür in die Hadergasse ein.

Es wird Besichtungstouren und viel Zeit zum Plaudern geben.

 

feste

Rad-Ralley

Für Nicht-Könner und Könner

Sommer-Rad-Ralley um Donauwörth

Zum Kennenlernen und Mitmachen werden am Sonntag, 16. Mai 2021 Rundfahrten in verschiedenen Schwierigkeitsgruppen und Strecken angeboten.

Start und Ziel ist das Vereinsheim in der Hadergasse. Zum Ausklang ist eine gemütliche Einkehr geplant.

 

mtb

gerade wild. Alpenflüsse

Wanderausstellung

 

Wo? Wann?

Die Wanderausstellung gerade wild. Alpenflüsse macht zwischen 5. bis 16. Juli 2021 im Foyer des LEW Energieladen, Reichsstraße 49 in Donauwörth, Station.

wild

Wilde Alpenflüsse wie den Tagliamento in Oberitalien, den Oberen Lech oder die Obere Isar gibt es nur noch wenige im Alpenraum. Sie sind ein bedeutender Lebensraum für bedrohte Pflanzen und Tiere sowie ein faszinierender Erholungsraum für den Menschen.

Alpenflüsse sind wie Lebensadern in der Landschaft.

gerade

Heute sind Alpenflüsse meist begradigt, abgeleitet und aufgestaut. Die Auen werden genutzt. Die Fische werden durch Querbauwerke am Wandern gehindert.

Die Sonderausstellung „gerade wild. Alpenflüsse“ spielt eindrucksvoll mit dem Kontrast zwischen einem Wildfluss und einem begradigten, genutzten Fluss. Das Ausstellungsdesign ist ungewöhnlich, macht neugierig und lädt zum Entdecken ein.

icon pdf   Flyer Ausstellung gerade wild Alpenflüsse, Alpines Museum

 

 

gerade wild
Oberelsar | Foto: Reich/DAV + Isarausleitung bei Krün | Foto: Nina Schnetzer

Konzert Gruberich - Lausch | Groove | String

Im Rahmen der Kulturtage Donauwörth

gruberich1600

Gruberich

Am Sonntag, 24. Okotober 2021, gibt es verrückte Kammermusik für den Malkasten im Kopf.

Das geniale Trio Gruberich (Maria Friedrich, Sabine Gruber-Heberlein und Thomas Gruber) vereint mit ihrem Programm „Im wilden Alpinistan" die Spannungsfelder Klassik, Volksmusik und Worldjazz in geradezu perfekter Weise.

gruberich.de

 

Gruberich Lausch | Groove | String

Gruberich

2013 gegründet, sind sie die Entdeckung aus dem Alpenvorland. Seitdem spielen sie als Farbtupfer in Klassikreihen und Jazzfestivals, bei Weltmusikfestivals und auf eingesessenen Theaterbühnen. Sie sind im Bayerischen Fensehen zu sehen,  heimsten Weltmusik- und Kompositionspreise ein und veröffentlichten  zwei gefeierte Alben.

Im wilden Alpinistan

Das neue Programm vereint die Spannungsfelder Klassik, Volksmusik und Worldjazz zu einem alpinen Fernweh. Hackbrett, Violoncello, Harfe und Ziach gone wild.

Diesesmal verpacken gruberich ihr Konzert in eine skurille Geschichte.

Bilder und Geschichten aus einer anderen Alpenwelt tanzen von den Augenlidern zu den Ohrläppchen.

Verrückte Kammermusik für den Malkasten im Kopf

Sowie sich Alpinstan nicht fest verorten lässt, bekannt und doch fremd klingt umspielen gruberich mit bekannten Instrumenten skurille Stimmungen.

Bilder und Geschichten aus einer anderen Alpenwelt tanzen von den Augenlidern zu den Ohrläppchen.

Die Kuh kaut ihr Gras, ein Alpaka in Schieflage und eine Springfeder, hüpfend durch widerborstige Klanglandschaften.

Ausgezeichnet mit dem internationalen Worldmusic Award, creole (2018 Berlin)

Juryspruch creole: Die fantasievollen Kompositionen wurden virtuos umgesetzt. Flankiert durch die Präzision des Spiels auf höchstem technischem Niveau. Wir gratulieren!

Ihre Spielfreude zaubert Bauchmusik zwischen Tonmalerei und packenden Rhythmen.

Die Haare elektrisierend bis in die Spitzen mit  goldenen Schuhen spielen sie ihren eigenen Musikstil … alpines Fernweh eben.

 

 

Geschichte

Ein Rückblick

startseite sektionsgeschichte2

Gründungszeit, Ortsgruppe Hamburg und NS-Zeit

Gegründet wird die Sektion Donauwörth des Deutschen Alpenvereins e. V. am 17. Januar 1896. Am Tag der Formung hat der Verein bereits 48 Mitglieder.

Anfangs dauert die Anreise zu den Alpen einen Tag, es gibt kaum Urlaub. Einmal pro Jahr wird dennoch eine Fahrt angesetzt, die Mitglieder treffen sich monatlich und es werden Vorträge ausgerichtet.

Indes wird 1904 der Bäumenheimer Weg, ein Klettersteig von Hinterhornbach auf den Hochvogel, durch Initiative von Dr. Oskar Mey, errichtet. Der Weg wird 2014 aufgrund akuter Steinschlaggefahr gesperrt.

Kurz nach der Jahrhundertwende wird die Ortsgruppe "Hamburg" konstituiert, die bis 1911 existiert und zwischenzeitlich mehr Mitglieder als die Donauwörther Sektion begrüßen kann.

Während der NS-Zeit erfolgt Gleichschaltung, der Vorsitzende tritt zurück und das Vereinsleben erliegt. 1945 wird der Verein verboten.


sparten startseite geschichte

Wiedergründung, Spitzensport, Vereinsheim, Partnerschaften, Expeditionen, Kletterhalle

1948 erfolgt die Wiedergründung, sowie Neugründung der Jugend. Es geht nach Konstein zum Klettern und Dank des mobilen Fortschritts sind Berg-, Ski-, Kletter- und Arbeitsfahrten nun einfacher möglich. Ab den 1960ern werden beliebte Ski- und Langlaufwettbewerbe angeboten und Donauwörther Langläufer in die Nationalmannschaft berufen.

1972 kann der DAV-Turm als Vereinsheim und Geschäftsstelle bezogen werden. 1992 kommt das "Wolfshaus", dass Jugend und Büro beheimatet, sowie ergänzend 1995 die Garage hinzu. Alle drei Gebäude befinden sich im hinteren Teil der Hadergasse.

Ab 1973 besteht die Partnerschaft zum OeAV Teufelstein, in den 2000ern schließt sich die DAV Sektion Nördlingen als zweiter Partnerverein an.

Vor allem in den 1970ern und 1980ern nehmen Vereinsmitglieder an Expeditionen auf 5.000 bis 8.000ern teil. Die Sektion ist tonangebend bei Skifahrten und Stadtmeisterschaften und im Langlauf und Rollskilauf - Spitzensport erfolgreich. Die Naturschutzsparte wird eingerichtet, Bergmessen werden organisiert.

Der Verein beginnt sich um die Jahrtausendwende noch breiter aufzustellen, neue Gruppen (z. B. Inlineskating, Mountainbike, Tour des Monats) werden etabliert und unterschiedlichste Events (z. B. Nordic Walking Event, Winterwalking) angeboten. Bis zur Auflösung im Jahr 2015 sind die Inlineskater (inter)national erfolgreich.

2012 wird die Kletterhalle Donauwörth eröffnet. Ein weiterer wichtiger Meilenstein der Vereinsgeschichte.

Erstmals werden 2018 zwei Frauen an die Vereinsspitze gewählt. 2019 verpflichtet sich der Verein zum konsequenten Klimaschutz.

2021 wird das 125-jährige Bestehen gebührend gefeiert.

Weiterlesen